Codebeispiel Steps Active Server Script (C#): Connection-Strings (Teil 1)

Codebeispiel Steps Active Server Script (C#): Connection-Strings (Teil 1)

Screenshot: Steps Active Server .net Instanz Standard
Screenshot: Steps Active Server .net Instanz Standard

In unserem letzten Blog-Eintrag zum Steps Active Server wurde eine Codebeispiel Steps Active Server Script zum Thema JobRunner gepostet.

 

Im Rahmen von Schnittstellen-Entwicklungen zwischen zwei Systemen steht man vor der Herausforderung: Wie kommt man innerhalb des Steps Active Server mit dem SQLClient (einer Zugriffsart im Microsoft (R) .net-Framework) auf die gewünschte Datenbank. Folgendes Script kann beim ConnectionString helfen:

private static string ConnectionString
{
  get
  {
    SqlConnectionStringBuilder connStringBuilder = new SqlConnectionStringBuilder();
    connStringBuilder[“Server“] =  Runtime.ActiveServerRuntime.gsServer; 
    connStringBuilder[“Database“] =  Runtime.ActiveServerRuntime.gsDatabase;
    connStringBuilder.UserID =  Runtime.ActiveServerRuntime.gsUser;
    connStringBuilder.Password =  Runtime.ActiveServerRuntime.gsPassword;
    
    return connStringBuilder.ToString();
  }
}

Das schreibgeschützte Property ConnectionString gibt dann einen entsprechenden Connection-String für den SQLClient zurück. Und kann dann wie folgt angewendet werden:

SqlConnection sqlConn = new SqlConnection(ConnectionString);

So kann man diesen Teil des Programms schön in ein Property auslagern.

Unter der Klasse ActiveServerRuntime verstecken sich verschiedene Property und Methoden. Die für dieses Beispiel Relevanz haben:

gsServer: Der eingetragene Name des COM+-Servers.
Anmerkung: Es handelt sich hierbei nicht um den Datenbankserver. Wenn Ihr Datenbankserver nicht auf dem Applikations-Server liegt muss dieser Wert auf anderem Wege ermittelt oder mit dem korrekten Wert gesetzt werden.

gsDatabase: Der eingetragene Name der Datenbank.
Anmerkung: Dies ist nicht der Name der Datenbank, sondern der Name der Connection – dies wird in der Active Server Hilfe leider nicht ganz korrekt beschrieben.

gsUser: Der eingetragene Name des Benutzers.

gsPassword: Das eingetragene Passwort des Benutzers.

 

Welche Geschäftsprozesse würden Sie mit dieser Script-Engine automatisieren wollen?