Datenimport in Steps Business Solution

Datenimport in Steps Business Solution

Datenimport in Steps Business Solution

Ein ERP-Anbieter hat uns beauftragt bei einem Kunden große Datenmengen in die Steps Business Solution zu importieren. Konkret handelt es sich hier um Preislisten der Lieferanten, die aktualisiert werden mussten.

Continue reading

ERP-Schulung: Steps Business Solution DEV insides

ERP-Schulung: Steps Business Solution DEV insides

Schulung: Steps Business Solution DEV insides

Der ERP-AnbieterACEA GmbH, hat uns beauftragt, in deren Namen, einen Kunden in Bereich Steps Business Solution zu schulen. Fokus der Schulung waren Softwareentwicklungsmöglichkeiten in der ERP-Lösung. Die zweitägige Schulung hatte folgend Agenda:

  • TOP 1: Steps Business Solution Datenbank
    • Struktur
    • Aufbau
    • Datenbankprogrammierungen
  • TOP 2: Steps Active Server .net
    • Installation
    • Konfiguration
    • Migration bestehender Job
    • Entwicklung neuer Job
  • TOP 3: Methoden zur automatisierten Anlage von Aufträgen
    • API der Steps Business Solution
    • Methoden und Funktionen
    • Idealer Programmablauf

Das Projekt in der Faktentabelle:

EigenschaftWert
Zeitraum12/2016
RollenSchulungsleiter
TechnologienSteps Business Solution;
Steps Active Server
BesonderheitenSchulungsteilnehmer haben unterschiedliches Steps Business Solution Wissen
Nächste SchritteEine Folgeschulung im Januar 2017 zum Thema WebAPI, Reporting Engine.net und Plugin-Programmierung ist geplant

Review zum Projekt:

Die zwei Tage waren für die Schulungsteilnehmer, als auch für den Schulungsleiter, herausfordernd. Nach Abschluss der beiden Tage, waren alle hoch zu frieden. Das vermittelte Wissen hat den Kunden an vielen Punkte weitergebracht. Er ist nun in der Lage, die alten Active Server Jobs auf die neue .net-Technologie zu migrieren. Weitere Wünsche aus dem internen Anforderungsmanagement können ebenfalls mit dem vermittelten Wissen umgesetzt werden. Wir hoffen, dass der zweite Schulungsblock im Januar 2017 durchgeführt werden kann. Themen für den Januar sind:

  • Steps Reporting .net
  • grundsätzliche Programmierung von einer WebAPI unter dem .net-Framework
  • Steps Plugin-Programmierung

 

Falls Sie Fragen zu diesem Projekt haben oder auch eine technische oder fachliche Schulung in Steps Business Solution benötigen, so kommen Sie gerne auf uns zu:

    Aktivierung des CRM-Mailclients für myFactory

    Aktivierung des CRM-Mailclients für myFactory

    Kommunikations-Manager in myFactory.BusinessWorld

    Ein direkter ERP-Kunde, der myFactory in der PublicCloud einsetzt hat uns beauftragt den CRM-Mailclient (=Kommunikations-Manager) in Betrieb zu nehmen.

    Das Projekt in der Faktentabelle:

    EigenschaftWert
    Zeitraum01/2017
    RollenERP-Consultant
    TechnologienmyFactory.BusinessWorld
    Besonderheitenbestehenden Postfach mit E-Mail-Verkehr
    Nächste Schritteunternehmensweiter Einsatz

    Review zum Projekt:

    Bisher setzt der Kunde nur den Webshop von myFactory ein und damit verbundene Auftragsverwaltung. Nun sollen schrittweise die Geschäftsprozesse optimiert werden und Aufträge aus dem ERP-System per Mail versendet werden. Hier bietet sich der Einsatz des Kommunikations-Manager an. Mit diesem webbasierten Client (so wie die gesamte myFactory) ist die An- und Einbindung eins IMAP-Postfaches möglich. Darüber hinaus verknüpft der Mail-Client die E-Mails mit dem Kunden und hinterlegt die E-Mails als Kontakt-Eintrag. So wird CRM noch einfacher – der Zugriff auf die gesamte Kunden-Kommunikation ist nun nicht mehr von einem Postfach abhängig sondern für alle berechtigten Mitarbeiter verfügbar. Wir freuen uns schon, wenn alle Mitarbeiter den Client einsetzen.

    Continue reading

    via OFCK-Schnittstelle automatisierte Zahlungsbuchungen für syska Rechnungswesen

    via OFCK-Schnittstelle automatisierte Zahlungsbuchungen für syska Rechnungswesen

    Automatisierung Zahlungsbuchungen für syska Rechnungswesen via OFCK-Schnittstelle

    Auf Basis einer *.xml-Datei, die die Zahlungsavise eines Kunden beinhalten werden im syska Rechnungswesen ein Buchungsstapel mit Buchungen erzeugt, der den offenen Posten ausbucht. Mit diesem Programm wird der Prozess des offenen-Posten-Ausgleichs optimiert und beschleunigt. Dieses Programm beschleunigt nicht nur die Bearbeitung der offenen Posten bzw. Zahlungen sondern minimiert Buchungsfehler und Falscheingaben.

    Das Projekt in der Faktentabelle:

    EigenschaftWert
    Zeitraum12/2015
    RollenSoftwareentwickler
    Technologiensyska Rechnungswesen; OFCK-Schnittstelle; .net-Framework 4.6; C#
    BesonderheitenEs werden pro Datei mehrere hundert Zahlungsavise geliefert, so dass die manuelle Buchung sehr aufwändig wäre.
    Des Weiteren existieren für den Kunden verschiedene Konten. Mit der jeweiligen Buchung muss das korrekte Konto über die offene Posten-Liste gefunden werden und im Buchungssatz berücksichtigt werden.
    Nächste SchritteDie Implementierung wurde für einen Großkunden durchgeführt. Ein weiterer Großkunde liefert Zahlungsavise im *.csv-Format. Diese müssen im nächsten Projektschritt eingelesen werden.

    Review zum Projekt:

    Mein letztes Projekt, bei dem ich auf eine Oracle-Datenbank traf ist schon länger her gewesen. Der Kunde hatte sein Rechnungswesen auf Oracle installiert. Die mir bereit gestellte Entwicklungsumgebung aber war ein Microsoft (R) SQL Server. Die Programmierung des Tools unter C# war nicht die Herausforderung. Die Anwendung der OFCK-Schnittstelle von syska dagegen schon. Die Schnittstelle ermöglicht eine datenbankunabhängige Kommunikation zum Rechnungswesen. Dies war bei diesem Projekt zwingend erforderlich. Die gut aufgebaute Schnittstelle war mit wenigen zeitlichen Aufwand ansprechbar und liefert schnell und effizient die gewünschten Ergebnisse. Ich freue mich schon sehr den nächsten Großkunden des Auftraggebers so einbinden zu können.

    Falls Sie Fragen zu diesem Projekt haben, so kommen Sie gerne auf mich zu:

      Entwicklung einer Zalando-Schnittstelle

      Entwicklung einer Zalando-Schnittstelle

      Entwicklung einer Zalando-Schnittstelle zwischen Tradebyte und Steps Business Solution

      Ein großer Internethändler mit diversen Kanälen (Webshop, Amazon, eBay, …) möchte zukünftig seine Produkte bei Zalando anbieten. Produkte können bei Zalando nur über die Middleware TB.ONE (ein Produkt der Tradebyte GmbH) eingestellt werden. Die Käufe werden über diese Plattform an den Händler zurückgeliefert. Der Kunde setzt als kaufmännische Lösung Steps Business Solution ein. Dort befinden sich alle Produktdaten. Die Auftragsabwicklung erfolgt ebenfalls dort. Die Daten müssen zwischen TB.ONE und Steps Business Solution regelmässig abgeglichen werden.

      Das Projekt in der Faktentabelle:

      EigenschaftWert
      Zeitraum10/2014 – 06/2015
      RollenEntwicklung
      TechnologienMicrosoft C# / Steps Business Solution Active Server .net
      BesonderheitenDie verfügbaren Produktdaten waren vor allem auf die bestehenden Kanäle ausgelegt. Zalando erwartet aber sehr genaue Produktinformationen. Diese mussten mit Abstimmung der Projektleitung aufbereitet werden.
      Nächste SchritteDie Überlegung ist nun, auch andere Kanäle über Tradebyte anzubinden.

      Review zum Projekt:

      Die Digitale Transformation erfordert es immer neue Vertriebskanäle zu beliefern. Zalando ist einer der interessanten Modeplattformen im deutschen Markt, so dass dieses Projekt mit sehr viel Neugier verbunden war, wie hinter den Kulissen die digitalen Geschäftsprozesse ablaufen.  Falls Sie Fragen zu diesem Projekt haben, so kommen Sie gerne auf mich zu:

        Einführung eines ERP-System bei Chemiegroßhändler

        Einführung eines ERP-System bei Chemiegroßhändler

        Einführung eines ERP-System im Bereich/Branche chemischer Großhandel

        Einführung eines Warenwirtschaftssystem im Bereich Einkauf, Verkauf & Lager

        Das Projekt in der Faktentabelle:

        EigenschaftWert
        Zeitraumseit 01/2015
        RollenProjektleiter & Consultant
        TechnologienSteps Business Solution
        BesonderheitenIn der Vergangenheit erfolgte die Abwicklung mit verschiedenen Tool. Durch das Wachstum und Erweiterung des Produktspektrums ermöglicht das ERP-System weiterhin den Überblick zu behalten.
        Nächste SchritteNeben der Einführung des Verkaufs-Prozess und Einkauf-Abwicklung geht es nun darum die Geschäftsprozesse weiter abzurunden.

        Review zum Projekt:

        Eine neue Branche, in der man vorher noch nicht gearbeitet hat, ist immer eine spannende Aufgabe. Die Herausforderung ist die spezifischen Geschäftsprozesse schnell zu erfassen und entsprechend EDV-technisch abzubilden. Falls Sie Fragen zu diesem Projekt haben, so kommen Sie gerne auf mich zu:

        [contact-form-7 404 "Nicht gefunden"]
        Entwicklung & Betreuung CRM-System für Geldinstitut

        Entwicklung & Betreuung CRM-System für Geldinstitut

        Entwicklung & Betreuung (Projektleitung/Beratung) eines CRM-Systems für ein großes Geldinstitut inkl. eines Webreporting

        Im Rahmen der Projektleitertätigkeit war die Softwarepflege und Weiterentwicklung des Systems zu koordinieren. Anforderungen wurden aufgenommen, spezifiziert, der Aufwand geschätzt und die Neuerungen in Betrieb genommen. Das Jahresbudget lag bei ca. 150.000 €.

        In der Rolle des Entwicklers wurden die Spezifikationen umgesetzt und der Support des Systems gewährleistet.

        Das Projekt in der Faktentabelle:

        EigenschaftWert
        Zeitraum01/2006-12/2010 bzw. 01/2011-12/2012 als Subunternehmen
        RollenProjektleiter & Entwickler bzw. seit 01/2011 als Entwickler
        Technologien- DNA-Technologien mit VB 6.0
        - .net-Technologie mit C# in den .net-Applet der Steps Business Solution
        - Microsoft® SQL Server 2008 Reporting Services
        - Microsoft® SQL Server 2008 Integration Services
        BesonderheitenPflege und Wartung des Systems mit Integration immer weiterer neuer Produkte der Bank.
        Nächste SchritteProjekt wurde 2012 im Rahmen der Zusammenführung diverser Applikationen eingestellt.

        Review zum Projekt:

        Dieses Projekt hat in den 6 Jahren sehr viel Spaß bereitet. Das strukturierte Vorgehen, welches eine Einführung und Betreuung eines CRM-System innerhalb einer Banken-IT-Architektur mit sich bringt, hat mich persönlich nochmals sehr geprägt. Bis heute wende ich diese Vorsichtshaltung bei einer Softwareeinführung an – unabhängig wie groß das Projekt ist. Falls Sie Fragen zu diesem Projekt haben, so kommen Sie gerne auf mich zu:

          Standard- und Projektentwicklung bei der Step Ahead AG

          Standard- und Projektentwicklung bei der Step Ahead AG

          Standard- und Projektentwicklung bei der Step Ahead AG als Freelancer

          Unterstützung der Standard- und Projektentwicklung in diversen Projekten. Bei Engpässen wurden Entwicklungs- und Beratungsleistungen dazu gebucht.

          Das Projekt in der Faktentabelle:

          EigenschaftWert
          Zeitraum09/2012 – 12/2014
          RollenEntwicklung
          TechnologienMicrosoft ® Technologien
          BesonderheitenDie Unterstützungsleistungen sind meist mit sehr kurzfristigen Lieferzeiten verbunden. Durch die Expertise im Bereich Steps Business Solution und den neuen Microsoft ® Technologien können diese erfüllt werden.
          Nächste SchritteAktuell sind keine Projekt geplant, stehe dem Unternehmen als Spezialist jedoch weiterhin zur Verfügung. Anfragen kommen oft kurzfristig.

          Review zum Projekt:

          Mit der Step Ahead AG verbinde ich eine lange Partnerschaft. Das Produkt Steps Business Solution ist mir seit 2002 bekannt und so freut es mich immer wieder neue Aufträge für die Step Ahead AG zu übernehmen. Die typische Einarbeitung in Entwicklungsstrukturen entfällt, so dass schnell und effizient die geforderte Leistung geliefert werden kann. Falls Sie Fragen zu diesem Projekt haben, so kommen Sie gerne auf mich zu: