PIM-Checkliste von SDZeCOM: 5 Gründe für effizientes Produktdatenmanagement

Inhaltsverzeichnis

Für Hersteller und Händler gilt: Je qualitativer die Produktinformationen, umso besser. Schließlich geben sie oftmals den entscheidenden Kaufimpuls. Doch wie gelingt effizientes Produktdatenmanagement? Welche Aspekte spielen dabei eine Rolle? Und was kann passieren, wenn man diese nicht beachtet? SDZeCOM, Spezialist für Product Information Management, stellt fünf mögliche Szenarien – und die passenden Lösungen dazu – vor

PIM-Checkliste:
5 Gründe für effizientes Produktdatenmanagement

Grund 1: Sie gehen in der schier unendlichen Masse an Produktdaten unter

Farbe und Größe eines Produkts reichen als Information längst nicht mehr aus, um beim Kunden Interesse zu wecken. Funktionsbeschreibungen, Material, Handhabung, Bilder und Videos – eine lückenlose Produktvorstellung erfordert mittlerweile eine enorme Masse an Daten. Um hier den Überblick zu behalten, benötigen Sie eine logische Struktur, klar definierte Attribute und ggf. die Berücksichtigung von Standards wie BME, eCl@ss, ETIM oder die GS1-Standards. Ein Product Information Management-System (PIM) sorgt für eine einheitliche Struktur und fungiert als zentrale Verwaltungsstelle für sämtliche Produktdaten. Eine Übersicht verschiedener PIM-Hersteller gibt es hier: www.pim-verzeichnis.de

Der Beitrag PIM-Checkliste von SDZeCOM: 5 Gründe für effizientes Produktdatenmanagement erschien zuerst auf ERP-News.

weitere insights

Acumatica and Paretta Autosport: Championing INDYCAR’s Only Woman-owned, Woman-driven, and Woman-forward Team

  At the Big Machine Music City Grand Prix in Nashville, TN (August 5–7, 2022), Acumatica was honored to be the primary sponsor of Paretta Autosport—the first and only woman-owned, woman-driven, and woman-forward NTT INDYCAR team. This was our first foray into the sport of INDYCAR racing, and we are proud to have invested our time, money, and support in a team whose mission aligns so closely with ours. Paretta… …

weiterlesen >>

3 Gründe für eine integrierte Projektmanagementlösung

Komplexe Kundenaufträge, Produktentwicklungen oder die Optimierung der Geschäftsprozesse – laufend werden in Unternehmen neue Projekte angestoßen. Um diese erfolgreich durchzuführen, gilt es, über
Der Beitrag 3 Gründe für eine integrierte Projektmanagementlösung erschien zuerst auf ERP-News. …

weiterlesen >>