Funktionserweiterung für die Steps Business Solution 2015: Übernahme Angebot nach Auftrag überprüft nun die Verwendung „Verkauf“ im Artikel

Funktionserweiterung für die Steps Business Solution 2015: Übernahme Angebot nach Auftrag überprüft nun die Verwendung „Verkauf“ im Artikel

Steps Business Solution 2015 Login
Steps Business Solution 2015 Login

In der neuen Version der Unternehmenssoftware Steps Business Solution 2015, ein Produkt der Step Ahead AG, hat der ERP-Hersteller wieder eine funktional erweiterte ERP-Software herausgebracht. Wir berichteten bereits über die Auslieferungshinweise zur ERP-Lösung auf unserem Blog zur Steps Business Solution

Funktionserweiterung für die Steps Business Solution 2015: Übernahme Angebot nach Auftrag überprüft nun die Verwendung „Verkauf“ im Artikel

Im Angebot wird nun bei der Aktion – „Auftrag erfassen“ geprüft, ob die Artikelpositionen die Verwendung „VERK“ haben. Ist dies nicht der Fall, so stellt im geöffneten Auftrag eine Hinweismeldung dies mit Positions- und Artikelbeschreibung dar.

Es werden immer alle Angebotspositionen als Auftragspositionen übernommen.

Hinweis:

Wird ein Angebot mit Artikelpositionen kopiert (Shift+F6), die die Verwendung „VERK“ nicht gesetzt haben, so werden wie bisher nur die Angebotspositionen kopiert, die die Verwendung „VERK“ haben. Dies erfolgt ohne deutlichen Hinweis für den Anwender.

Praktischer Einsatz der neuen Validierungslogik im Auftrag

Stellen Sie sich vor, Sie handeln mit Produkten, die nicht immer in Ihrem Sortiment verfügbar sind oder gar nicht mehr hergestellt werden. Aus historischen Gründen haben Sie dieses Produkt in Ihrem Artikelstamm. Mit dem Schalter „Verwendung“ im Artikelstamm können Sie nun solche Artikel aus dem Verkauf nehmen. Gleichzeitig arbeiten Sie oft mit Standard-Angeboten, d. h. ein Angebot wird einmal angelegt, bei Bedarf kopiert (Strg + F6) und anschließend „nur“ der Kundenname getauscht. Nach Angebotsabgabe und Auftragserteilung vergehen schon mal ein paar Tagen. In der Zwischenzeit wurde der Artikel aus dem Sortiment genommen und die Verwendung „Verkauf“ entfernt. Zukünftig wird bei der Erzeugung der Auftragsbestätigung eine Meldung ausgegeben, die auf diese Artikel hinweist. So können Sie dem Kunden gleich auf die Sortimentsänderung hinweisen und einen anderen Artikel anbieten.

Unternehmenssoftware Steps Business Solution 2015

Das ERP-System Steps Business Solution wird von mehr als 750 Kunden und 6.000 Anwendern in meist kleinen und mittelständischen Unternehmen eingesetzt. Es ist der Beweis dafür, dass die Lösung perfekt für den Mittelstand ist. Die Gesamtlösung hat keine Branchenfokus, d. h. es gibt eine Vielzahl von unterschiedlichen Unternehmen, die diese Applikation nutzbringend einsetzen. Weitere Informationen zur Applikation finden Sie hier.

Sind Sie fit für die neue Version?

Die neue Version bietet dank werthaltiger Softwarepflege immer wieder tolle Features, die Ihre Geschäftsprozess optimieren können. Die Steps Business Solution ist in Ihren Anpassungsmöglichkeiten sehr flexibel und bietet damit die perfekte Grundlage für die Optimierung Ihrer Abläufe. Brauchen Sie Hilfe bei der Installation oder Umstellung auf die neue Version? Das Quality-IT-Team ist für Sie da. Kontaktieren Sie uns für ein kostenloses Erstgespräch.

Wichtiger Hinweis zur Löschung von Auftrag Typen in der neuen Steps Business Solution Version 2015!

Wichtiger Hinweis zur Löschung von Auftrag Typen in der neuen Steps Business Solution Version 2015!

Steps Business Solution Cube
Steps Business Solution Cube

In der neuen Version der Unternehmenssoftware Steps Business Solution 2015, ein Produkt der Step Ahead AG, hat der ERP-Hersteller wieder eine funktional erweiterte ERP-Software herausgebracht. Wir berichteten bereits über die Auslieferungshinweise zur ERP-Lösung auf unserem Blog zur Steps Business Solution

Wichtiger Hinweis zur Löschung von Auftrag Typen in der neuen Steps Business Solution Version 2015!

Sobald der Auftrag Typ bei einem Auftrag, einer Kundengruppe oder einem Angebot Typ zugeordnet ist, ist das Löschen des Auftrag Typ nicht mehr möglich. Bisher wurde auf diese Verbindung nicht eingegangen, so dass verwendete Auftrag Typen für den Nutzer entfernt wurden.

Auftrag Typ in der Unternehmenssoftware Steps Business Solution

Auftrag Typ ist eine Konfiguration. Mittels unterschiedlicher Typen können Aufträge sehr flexibel in bestimmte Bereiche gegliedert werden. Die Einteilung der verschiedenen Typen hängt vom einzelnen Unternehmen ab und kann beliebig gestaltet werden. Bei der Eingabe ist ein Kürzel und die Bezeichnung zwingend erforderlich.

Das Feld Sammellieferschein steuert ob in der Sammellieferschein Ermittlung der Auftrag nur zur Komplettlieferung, die Position nur zur Komplettlieferung oder bei nicht getroffener Einschränkung alle relevanten Positionen ermittelt werden.

Über den Schalter Neue Auftrag Positionen automatisch disponieren wird eingestellt, ob eine neu erfasste Auftrag Position mit Speicherung sofort disponiert werden soll. Beim Speichern wird nur dann automatisch disponiert, wenn dieser Schalter aktiviert (eingeschaltet) ist. Die getroffene Einstellung wirkt direkt nach dem Speichern. Aktuell bereits vorhandene Auftrag Positionen resp. Auftrag Logistik Positionen bleiben davon jedoch unberührt.

Über den Schalter Neue Auftrag Positionen automatisch reservieren wird eingestellt, ob versucht werden soll, dass eine neu erfasste Auftrag Position mit Speicherung sofort reserviert wird. Ist eine Reservierung aufgrund des aktuellen verfügbaren Bestandes nicht möglich, so wird disponiert und die Disposition vorgemerkt, damit sie beim nächsten freien Wareneingang durch Verbuchung eines Eingangslieferscheines bedient wird. Dieser Schalter übersteuert den Schalter Neue Auftrag Positionen automatisch disponieren. Beim Speichern wird nur dann versucht automatisch zu reservieren, wenn dieser Schalter aktiviert (eingeschaltet) ist. Die getroffene Einstellung wirkt direkt nach dem Speichern. Aktuell bereits vorhandene Auftrag Positionen resp. Auftrag Logistik Positionen bleiben jedoch unberührt.

Mit dem Schalter Liefer- und Versandkosten automatisch ermitteln wird eingestellt, ob in einem neu erfassten Auftrag automatisch Liefer- und Versandkosten ermittelt werden sollen. Es wird nur dann automatisch ermittelt, wenn dieser Schalter aktiviert (eingeschaltet) ist. Die getroffene Einstellung wirkt direkt nach dem Speichern. Aktuell bereits vorhandene Aufträge bleiben davon jedoch unberührt. Nähere Informationen zur Funktionalität dieses Schalters finden Sie im Abschnitt „Versandkosten verwenden“.

Darüber hinaus steht zur Berechnung von Lieferscheinen der Schalter Unabhängig vom Lieferschein berechnen zur Verfügung. Dieser steuert die Art der Berechnung der zugeordneten Aufträge. Ist der Schalter aktiviert (eingeschaltet), so können die Aufträge des aktuellen Auftrag Typs unabhängig – als „freie“ Rechnung – berechnet werden. Ist der Schalter deaktiviert (ausgeschaltet), so können die Aufträge des aktuellen Auftrag Typs nur in Verbindung mit einem Lieferschein – als „abhängige“ Rechnung – berechnet werden.

Der Schalter Einkaufspreise und -rabatte ermitteln steuert, wie in einem Auftrag mit dem aktuell zugeordneten Auftrags Typ der Einkaufspreis ermittelt werden soll. Ist dieser Schalter deaktiviert (ausgeschaltet), so wird in jeder Auftrags Position der Einkaufspreis aus dem Artikelstamm gemäß den im Schalter EK in Bestellung getroffenen Einstellungen ermittelt. Ist der Schalter dagegen aktiviert (eingeschaltet) und gleichzeitig in einer betreffenden Auftrags Position deren Schalter EK in Bestellung deaktiviert (ausgeschaltet), so wird der Einkaufspreis der Position unter Berücksichtigung des eingetragen Lieferanten resp. des Artikel Standard-Lieferanten sowie unter Berücksichtigung von Einkauf Preisen und Einkauf Rabatten ermittelt; etwaige Rabatte werden dabei in den Einkaufspreis eingerechnet.

Ferner wird in einer betreffenden Auftrags Position bei manueller Änderung des Einkaufspreises der Schalter EK in Bestellung automatisch aktiviert. Ist in einer betreffenden Auftrags Position EK in Bestellung (manuell oder automatisch) aktiviert (eingeschaltet), so gilt der darin befindliche Einkaufspreis als manuell geändert und projektspezifisch ausgehandelt. Dann wird in der Position der Einkaufspreis nur bei Änderung von Artikel oder Verpackungseinheit, nicht jedoch bei Änderung der Menge erneut ermittelt.

Der Schalter Vertrag Typ zeigt an, ob es sich beim aktuellen Auftrag Typ um einen Vertrag Typ handelt (aktiviert, eingeschaltet). Diese Auftrag Typ Ausprägung wird zur Kennzeichnung von Aufträgen als Verträge verwendet.

Mittels Auftrag Typ Einstellung Kommissionier Typ steuern Sie über die Kombination aus Lagergruppe und Lagerort den jeweiligen „Logistik Arbeitsplatz“. Bitte beachten Sie, dass dabei jeweils nur die Einstellungen des Logistik Arbeitsplatzes mit der niedrigsten internen Nummer verwendet wird, sofern Sie zu einer Lagergruppe/Lagerort-Kombination mehrere Logistik Arbeitsplätze erfasst haben!

Mittels Auftrag Typ Einstellung Nicht lagergeführte Artikel im 1. Kommis. Auftrag kann gesteuert werden, ob nicht lagergeführte Artikel nur in den ersten Kommissionier Auftrag übergeben werden (Schalter gesetzt) oder in jeden Kommissionier Auftrag (Schalter nicht gesetzt).

Mit dem Mehrfachauswahlfeld Vor-/Nachtext übertragen steuern Sie, ob Vor- oder Nachtext aus dem Auftrag in Lieferschein oder Rechnung übertragen werden sollen. Im Lieferschein- und Rechnungserstellungsdialog, welcher bei Erstellung von Lieferschein oder Rechnung erscheint, können die Texte jedoch überarbeitet werden.

Ferner kann ein Auftrag Typ mit weiteren Beleg Typen zur Vererbung verknüpft werden. Ein hier hinterlegter „Lieferschein Typ“, „Rechnung Typ“ oder „Bestellung Typ“ wird automatisch verwendet, wenn aus einem Auftrag, dem der aktuelle Auftrag Typ zugeordnet ist, ein Lieferschein, eine Rechnung bzw. eine Bestellung erstellt wird.

Hinweis: In allen den Beleg betreffenden Aktionen, in denen Folgebelege erstellt werden, haben Sie im Dialog „Beleg erstellen, drucken“ die Möglichkeit, eine etwaige voreingestellte Vererbung zu prüfen und gegebenenfalls den Beleg Typen zu ändern.

Ist der Schalter Auftragsstruktur in Bestellung übernehmen gesetzt, so erfolgt eine Verarbeitung gemäß folgender Logik durch die Ausführung der Aktion Bestellung erstellen und anzeigen:

  • Es werden die Auftragspositionsnummern in gleicher Struktur in die Bestellung übertragen.
  • Es erfolgt eine Prüfung, ob je Set der gleiche Lieferant eingetragen ist. Ist dies nicht der Fall so erscheint eine Meldung und die Aktion wird abgebrochen.
  • Es erfolgt eine Prüfung, ob je Titel – Zwischensummen-Gruppe der gleiche Lieferant eingetragen ist. Ist dies nicht der Fall so erscheint eine Meldung und die Aktion wird abgebrochen.

Je Set wird:

  • der Setkopf als Positionstyp „Ti“ (Titel) übertragen
  • die Setpositionen als Positionstyp „Po“ (Position) übertragen
  • am Ende des Sets eine Zwischensumme „Zs“ erstellt (Positionsnummer wie letzte Position, ergänzt um „_1“)

Je Titel – Zwischensummen-Gruppe wird:

  • der Titel als Titel übertragen
  • die Positionen (bis zur nächsten Zwischensumme) als Positionen übertragen
  • die Zwischensumme als Zwischensumme übertragen

Über das Menü <Details> / <Sprache> kann die Bezeichnung der Konfiguration in verschiedenen Fremdsprachen erfasst werden. Diese wiederum können in Reports und Belegen ausgedruckt werden.

Unternehmenssoftware Steps Business Solution 2015

Das ERP-System Steps Business Solution wird von mehr als 750 Kunden und 6.000 Anwendern in meist kleinen und mittelständischen Unternehmen eingesetzt. Es ist der Beweis dafür, dass die Lösung perfekt für den Mittelstand ist. Die Gesamtlösung hat keine Branchenfokus, d. h. es gibt eine Vielzahl von unterschiedlichen Unternehmen, die diese Applikation nutzbringend einsetzen. Weitere Informationen zur Applikation finden Sie hier.

Sind Sie fit für die neue Version?

Die neue Version bietet dank werthaltiger Softwarepflege immer wieder tolle Features, die Ihre Geschäftsprozess optimieren können. Die Steps Business Solution ist in Ihren Anpassungsmöglichkeiten sehr flexibel und bietet damit die perfekte Grundlage für die Optimierung Ihrer Abläufe. Brauchen Sie Hilfe bei der Installation oder Umstellung auf die neue Version? Das Quality-IT-Team ist für Sie da. Kontaktieren Sie uns für ein kostenloses Erstgespräch.

Steps Barcode Font kann durch neuen QR-Code aus der .net-Reporting-Engine ersetzt werden

Steps Barcode Font kann durch neuen QR-Code aus der .net-Reporting-Engine ersetzt werden

Barcode-Varianten Steps Business Solution
Barcode-Varianten Steps Business Solution

Mit der neuen .net-Reporting-Engine in der Unternehmenssoftware Steps Business Solution, ein Produkt der Step Ahead AG, hat der ERP-Hersteller wieder einen tolle Software herausgebracht und eine neue Druck-Engine mit neuen Funktionen bereitgestellt. Wir berichteten bereits über die Auslieferungshinweise zur ERP-Lösung auf unserem Blog zur Steps Business Solution.

Steps Barcode Font kann durch neuen QR-Code ersetzt werden

Mit der Einführung der neuen .net-Reporting-Engine kann auf eine größere Auswahl von Strichcodes zurückgegriffen werden:

  • EAN
  • UPC
  • Code39
  • Code128
  • Codabar
  • Interleaved 2 of 5
  • PDF417
  • Datamatrix
  • QR Code

Diese neuen Möglichkeiten ersetzen damit die alte Barcode Schriftarten der Step Ahead AG. Sie sollten beim Report-Design künftig auf die neuen Formate zurückgreifen.

Quality-IT-Team Briefkopf mit Barcode
Quality-IT-Team Briefkopf mit Barcode

Was sind Barcodes?

Als Strichcode, Balkencode, Streifencode oder Barcode (auch in der Schreibung –kode von englisch bar ‚Balken‘) wird eine optoelektronisch lesbare Schrift bezeichnet, die aus verschieden breiten, parallelen Strichen und Lücken besteht. Der Begriff Code steht hierbei nicht für Verschlüsselung, sondern für Abbildung von Daten in binären Symbolen. Die Daten in einem Strichcode werden mit optischen Lesegeräten, wie z. B. Barcodelesegeräten (Scanner) oder Kameras, maschinell eingelesen und elektronisch weiterverarbeitet.

Weitere Infos finden Sie bei Wikipedia.

Fazit zur neuen .net-Reporting-Engine

Wir sind begeistert von der Implementierung und den neuen Funktionen, die die .net-Reporting-Engine ab der Steps Business Solution Version 2015 bereitstellt. Die Umstellung auf die neue Version wird für jeden Steps Business Solution Anwender ein Gewinn sein.

Sind Sie fit für die neue Version und das neue Reporting?

Die neue Version bietet dank werthaltiger Softwarepflege immer wieder tolle Features, die Ihre Geschäftsprozess optimieren können. Die Steps Business Solution ist in Ihren Anpassungsmöglichkeiten sehr flexibel und bietet damit die perfekte Grundlage für die Optimierung Ihrer Abläufe. Brauchen Sie Hilfe bei der Installation oder Umstellung Ihrer bestehenden Reports auf die neue Reporting-Engine? Das Quality-IT-Team ist für Sie da. Kontaktieren Sie uns für ein kostenloses Erstgespräch.

ERP-Service Pack 2: neue Optionalfelder in den Oberflächen Auftrag, Vertrag und Auftragsbestätigung

ERP-Service Pack 2: neue Optionalfelder in den Oberflächen Auftrag, Vertrag und Auftragsbestätigung

Zusatzinformationen in Optionalfelder der Steps Business Solution ablegen
Zusatzinformationen in Optionalfelder der Steps Business Solution ablegen

Mit der Version 2014.5 SP2 der ERP-System Steps Business Solution, ein Produkt der Step Ahead AG, sind neue Optionalfelder in den Oberflächen Auftrag, Vertrag und Auftragsbestätigung dazu gekommen.

Erweiterung der Optionalfelder in der Unternehmenssoftware

Die Oberflächen Auftrag, Vertrag und Auftragsbestätigung wurden mit 8 zusätzlichen Optionalfelder erweitert:

  • Optional 13 als Langbezeichnung
  • Optional 14 als Langbezeichnung
  • Optional 15 als Langbezeichnung
  • Optional 16 als MultiType
  • Optional 17 als MultiType
  • Optional 18 als Typelookup
  • Optional 19 als Einzelpreis (Decimal(22,4)
  • Optional 20 als Einzelpreis (Decimal(22,4)

Die Felder können im Steps Applet Modeler in der Oberfläche anhand der Aktion <Classic Abgleich> hinzugefügt werden.

ERP-System Steps Business Solution

Das ERP-System Steps Business Solution wird von mehr als 750 Kunden und 6.000 Anwendern in meist kleinen und mittelständischen Unternehmen eingesetzt. Es ist der Beweis dafür, dass die Lösung perfekt für den Mittelstand ist. Die Gesamtlösung hat keine Branchenfokus, d. h. es gibt eine Vielzahl von unterschiedlichen Unternehmen, die diese Applikation nutzbringend einsetzen. Weitere Informationen zur Applikation finden Sie hier.

Optionalfelder im praktischen Unternehmenseinsatz

Mit Optionalfelder in der Steps Business Solution können weitere Informationen zu dem jeweiligen Datensatz abgelegt werden. Jedes Feld ist in der Suchmaske verfügbar, so dass nach den eingetragenen Informationen gesucht werden kann. Bietet somit die Standard-Implementierung der ERP-Lösung kein passendes Feld, so können Optionalfelder verwendet werden.

Multitype und Typelookups in der Steps Business Solution pflegen

Um die auswählbaren Werte im Multitype oder Typelookup definieren zu können benötigen Sie das Admin-Tool AdminTypes.exe. Mit diesem Programm können alle Multitype und Typelookup-Einträge gepflegt werden.

Layouts in der Steps Business Solution pflegen

Die Steps Business Solution bietet mit ihrer Rechteverwaltung ein Konzept von angepassten Oberflächen pro Rolle an. Diese Layoutdefinitionen können Sie mit dem StepsAppletModeler.exe gepflegt werden. Evtl. müssen Sie Ihr Layout mit dem Default-Layout abgleichen um die neuen Felder in der Unternehmenssoftware zu sehen.

Sind Sie fit für die neue Version?

Die neue Version bietet dank werthaltiger Softwarepflege immer wieder tolle Features, die Ihre Geschäftsprozess optimieren können. Gerade Optionalfelder können sehr hilfreich bei der Abbildung besonderer Geschäftsprozesse sein. Haben Sie auch Anforderungen in der Abbildung spezieller Geschäftsprozesse. Die Steps Business Solution ist in Ihren Anpassungsmöglichkeiten sehr flexibel und bietet damit die perfekte Grundlage für die Optimierung Ihrer Abläufe. Brauchen Sie Hilfe? Das Quality-IT-Team ist für Sie da. Kontaktieren Sie uns für ein kostenloses Erstgespräch.