Geschäftsprozesse durch Vertriebsplanung optimieren

Geschäftsprozesse durch Vertriebsplanung optimieren

Integration weiterer Kunde in der Naehe
Integration weiterer Kunde in der Naehe

In den ersten beiden Teilen haben wir uns mit den Kosten und Umsätzen des Außendienstmitarbeiters (ADM) beschäftigt. Anschließend haben wir uns mit Kunden-Kennzahlen (KPI) auseinandergesetzt und darauf basierend eine Entscheidungsmatrix hergeleitet. Im dritten Schritt wollen wir nun die Erkenntnisse der vorangegangen Analysen in den bestehenden Geschäftsprozess integrieren und diesen damit optimieren. Den ganzen Teil (3) zum Thema Geschäftsprozesse durch Vertriebsplanung optimieren finden Sie hier.

Kennzahlen im Vertrieb

Kennzahlen im Vertrieb

Auftragsrhythmus MINUS Umsatz
Auftragsrhythmus MINUS Umsatz

Im ersten Schritt haben wir uns mit der Frage beschäftigt „Was kostet ein Außendienstmitarbeiter (ADM) pro Monat?“. Der Beitrag hat die Positionen aufgelistet, die Sie in Ihrer Kalkulation nicht vergessen sollten. Zudem ging es um die Umsätze, für die sich der Außendienstmitarbeiter verantwortlich zeichnet und die Fallstricke, die sich bei der Ermittlung ergeben können.

Mit diesem ersten Schritt wurde der IST-Zustand für Kosten und Umsätze dokumentiert. Nun können wir zum zweiten Teil übergehen. Hier wollen wir zeigen, welche Kennzahlen Sie mit Hilfe Ihres Enterprise-Resource-Planning (ERP)-Systems und den darin befindlichen Daten ermitteln können.

Den ganzen Teil (2) zum Thema Kennzahlen ermitteln und geografische Kundendaten einbeziehen finden Sie hier.

MapPoint ist ab dem 31.12.2014 nicht mehr verfügbar

MapPoint ist ab dem 31.12.2014 nicht mehr verfügbar

Microsoft MapPoint 2013
Microsoft MapPoint 2013

Wir sind theoretisch etwas spät mit dieser Information jedoch hat Microsoft (R) Ihr Produkt MapPoint so leise sterben lassen, dass es uns doch einen Post wert ist.

Mit folgenden Slogan verabschiedet sich Microsoft von Ihrem Produkt:

Irgendwann sind auch die besten Dinge zu Ende.

Quelle: http://www.microsoft.com/germany/mappoint/home.aspx

Weiter schreibt der Softwarehersteller:

MapPoint war sowohl in den USA als auch in Europa ein zuverlässiger Begleiter.

Was bleibt ist ein Andenken an eine interessante Desktop-Software, die uns in unserer Außendienst-Lösung viel Arbeit erspart hat. Mit diesem Programm haben wir die Touren optimiert und den Mitarbeitern viele Kilometer erspart. Noch ist das Programm lauffähig. Wie von Microsoft empfohlen werden wir uns nun nach Alternativen umsehen. Wichtig ist natürlich eine entsprechende API, mit der wir das neue Produkt in unsere Applikation einbinden können.

Haben Sie auch noch Microsoft MapPoint in Ihrem Unternehmen? Auf was werden Sie umstellen?