Highlight in der Steps Business Solution 2015.5: Positionserfassung in Belegen

Highlight in der Steps Business Solution 2015.5: Positionserfassung in Belegen

Die Step Ahead AG hat Ihr Produkt Steps Business Solution in der Version 2015.5 veröffentlicht. Dr. QITTi vom Quality-IT-Team hat bereits für einigen Tagen die Highlights auf YouTube veröffentlicht.

Weitere Infos zu allen Erweiterungen und Änderungen finden Sie den Releasenotes zur ERP-Lösung. Das *.pdf-Dokument können Sie hier anfordern: Download Releasenotes Steps Business Solution 2015.5.

Ein besonderes Highlight ist die:

Komfortable Positionserfassung in Belegen

In Belegen mit Positionen (Einkauf, Verkauf, Vertrag, Retoure) finden Sie diese zusätzlich zum Detailmenü auf einem separaten Reiter „Positionen“. Mit rechtem Maus-Klick auf eine Position haben Sie alle Bearbeitungsmöglichkeiten (wie Kopieren, Einfügen, Sortieren, etc.) und direkten Zugriff auf Details und Aktionen. Die Positionserfassung gibt es in Angebot, Auftrag, Lieferschein, Rechnung, Rücknahme, Gutschrift, Retoure, Bestellung, Wareneingang, Eingangsrechnung, Anfrage (Lieferant), Rahmenauftrag, Rahmenbestellung und Vertrag.

Steps Business Solution 2015.5 Belegpositionen
Steps Business Solution 2015.5 Belegpositionen

Unternehmenssoftware Steps Business Solution 2015.5

Das ERP-System Steps Business Solution wird von mehr als 750 Kunden und 6.000 Anwendern in meist kleinen und mittelständischen Unternehmen eingesetzt. Es ist der Beweis dafür, dass die Lösung perfekt für den Mittelstand ist. Die Gesamtlösung hat keine Branchenfokus, d. h. es gibt eine Vielzahl von unterschiedlichen Unternehmen, die diese Applikation nutzbringend einsetzen. Weitere Informationen zur Applikation finden Sie hier.

Sind Sie fit für die neue Version?

Die neue Version bietet dank werthaltiger Softwarepflege immer wieder tolle Features, die Ihre Geschäftsprozess optimieren können. Die Steps Business Solution ist in Ihren Anpassungsmöglichkeiten sehr flexibel und bietet damit die perfekte Grundlage für die Optimierung Ihrer Abläufe. Brauchen Sie Hilfe bei der Installation oder Umstellung auf die neue Version? Das Quality-IT-Team ist für Sie da. Kontaktieren Sie uns für ein kostenloses Erstgespräch.

neue Version der Steps Business Solution veröffentlicht!

neue Version der Steps Business Solution veröffentlicht!

Die Step Ahead AG hat Ihr Produkt Steps Business Solution in der Version 2015.5 veröffentlicht. Dr. QITTi vom Quality-IT-Team hat für Sie die Highlights zusammengefasst:

Die Highlights-Übersicht finden Sie auf unserer Produktseite erp-münchen.de. Details werden wir nächsten Wochen in unserem Blog veröffentlichen.

Versand der neuen Version

Kunden mit abgeschlossenen Softwarepflege für die Steps Business Solution erhalten die nächsten Woche Post von uns. Es beinhaltet wie immer unseren Datenträger mit dem neuen Setup. Bitte beachten Sie die Installationshinweise und vergessen Sie vorher nicht eine Sicherung der gesamten Installation (inkl. Datenbank) durchzuführen. Wie gewohnt bieten wir Ihnen auch zu dieser Version unseren QITT-Update-Service an. Das entsprechende Angebot liegt Ihnen natürlich bei.

SEPA-Umstellung: Aldi Süd automatisiert Zahlungsverkehr

SEPA-Umstellung: Aldi Süd automatisiert Zahlungsverkehr

ALDI SÜD
ALDI SÜD

CIO.de hat vor kurzem folgenden Artikel veröffentlicht: SEPA-Umstellung: Aldi Süd automatisiert Zahlungsverkehr

SEPA war Hauptgrund für Systemumstellung

Das neue System soll dem Discounter als zentrale Zahlungsverkehrsplattform dienen. Das Tool kann weitgehend automatisiert betrieben werden.

Aldi Süd wickelt den nationalen und internationalen Zahlungsverkehr mit Hilfe neuer Software ab. Anlass für das Projekt war die Umstellung auf SEPA. Für die ausgewählte Lösung sprachen in erster Linie Automatisierung, Sicherheit und Mandantenfähigkeit.

Die Discounterkette suchte nach einem Tool, das weitgehend automatisiert betrieben werden kann und allen internen Sicherheitsanforderungen entspricht. „Das neue System sollte als zentrale Zahlungsverkehrsplattform betrieben werden können und weitreichende Optionen für die Anbindung der verschiedenen Unternehmensbereiche bieten“, heißt es in einer Mitteilung.

Installiert wurden systemübergreifende Sicherheitsfeatures für ERP-Systeme, Middleware und die neue Zahlungsverkehr-Software. So konnte der automatisierte Gesamtprozess an die internen IT-Security-Anforderungen angepasst werden.

Teil des Projektes ist auch ein auf den Bedarf von Aldi Süd abgestimmtes Service-Paket, das den unmittelbaren Support auf langfristiger Basis und die Weiterentwicklung der Programmfunktionalitäten gewährleistet.

Was ist SEPA?

SEPA oder S€PA (Abkürzung für englisch Single Euro Payments Area, deutsch Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum) ist ein Projekt zur Vereinheitlichung von bargeldlosen Zahlungen. Ziel des Projektes ist ein europaweit einheitlicher Zahlungsraum für bargeldlose Zahlungen in Euro, wobei aber die teilnehmenden Gebiete weit über die Euro-Staaten hinausgehen. In diesem übernationalen Zahlungsraum sollen Kunden keine Unterschiede mehr zwischen nationalen und grenzüberschreitenden Zahlungen erkennen können.

Voraussetzung ist ein übernationales Gebiet mit einem Bankwesen, das Zahlungen nach einem schnellen, sehr effektiven, standardisierten und länderübergreifenden Verfahren erlaubt. Das SEPA-Verfahren legt einen solchen Standard fest.

Das Verfahren wird seit August 2014 im Geschäftsverkehr anstelle der alten Überweisungsverfahren generell benutzt. Diese stehen für Privatnutzer nur noch bis Februar 2016 zur Verfügung, wurden aber bereits im Februar 2014 nicht mehr offiziell erwähnt.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/SEPA

Kann Ihr ERP-System schon SEPA?

SEPA ist zwar schon seit längerem auf dem Markt, aber bis heute sind nicht alle Systeme bereits dafür gerüstet. Unser Beratungsteam vom Quality-IT-Team ist für Sie da, falls auch Sie ein neues SEPA-fähiges ERP-System benötigen. Kontaktieren Sie uns für ein kostenloses Erstgespräch.

ERP-Service-Pack 2: Opportunitätstyp um Lookup auf Angebotstyp erweitert

ERP-Service-Pack 2: Opportunitätstyp um Lookup auf Angebotstyp erweitert

Verkaufschance Opportunitäten in der Steps Business Solution verwalten
Verkaufschance Opportunitäten in der Steps Business Solution verwalten

Mit der Version 2014.5 SP2 der ERP-Lösung Steps Business Solution, ein Produkt der Step Ahead AG, ist es nun möglich im Opportunitätstyp einen Angebotstyp zuzuordnen. Diese Erweiterung ermöglicht die Vorbelegung eines Angebotstyps für Angebote, die aus Opportunitäten erstellt werden. Angebote aus Opportunitäten ohne Opportunität-Typ bzw. ohne zugeordneten Angebot-Typ im „Opportunitätstyp“ selektieren den Angebotstyp aus der Kundengruppe.

Was sind Opportunitäten?

Opportunitäten sind Möglichkeiten für den Vertrieb Geschäfte abzuschließen. Sie werden auch Verkaufschancen genannt. Das können Geschäfte mit bestehenden Kunden oder mit neuen, potentiellen Kunden sein.

Diese neuen Kunden werden vermehrt auch Leads genannt. Mit Hilfe der Opportunitäten/Verkaufschancen können Sie den Vertrieb in Ihrem Unternehmen strategisch planen und kontrollieren. Somit können Sie Ihre Vertriebsressourcen optimal steuern und Ihre Verkaufsprognosen werden sicherer eintreten.

Das ERP-System Steps Business Solution passt sich dabei an die Vertriebsprozesse Ihres Unternehmens an und unterstützt Sie und Ihre Vertriebsmitarbeiter dabei, sich auf das Wesentliche konzentrieren zu können: auf Ihre Kunden!

Vertriebsgeschäftsprozess optimieren!

Mit einer ERP-Lösung können Sie Ihren Geschäftsprozess im Vertrieb optimieren. Dabei können Sie im ERP-System Steps Business Solution bereits bei der Geschäftsanbahnung aktiv werden und dort Ihre CRM-Tätigkeiten hinterlegen. Das Opportunitätsobjekt ermöglicht dabei eine flexible Erfassung ihrer Verkaufspläne bei einem konkreten Kunden. Damit hat der Innendienst auch alle relevanten Informationen für die interne Betreuung. Genauso ist ein Vertriebs-Forecast einfach mit wenigen Klicks möglich. Sobald der Kunde angebissen hat, können Sie die Verkaufschance zu einem Angebot wandeln oder mehrere Angebote unter einer Opportunität bündeln. Sie behalten damit im Vertriebsprozess immer den Überblick – bis zum endgültigen Vertragsabschluss, der als Auftrag im ERP-System abgebildet wird. Mit der Verbindung von „Opportunität – Angebot – Auftrag“ wird die Erfolgskontrolle Ihres Vertriebes ein Kinderspiel.

Opportunität Typ in der Steps Business Solution
Opportunität Typ in der Steps Business Solution

 

Service Pack 2 der Steps Business Solution 2014.5 verfügbar

Service Pack 2 der Steps Business Solution 2014.5 verfügbar

Steps Business Solution Cube
Steps Business Solution Cube

Die Step Ahead AG hat ihren Kunden und Partnern das neue Service Pack der ERP-Lösung Steps Business Solution zum Download bereit gestellt.

Dieses Service Pack umfasst eine Vielzahl von Lösungen und Verbesserungen der Steps Business Solution 2014.5. Inhalt des Service Packs sind neben den Verbesserungen aus Service Pack 1 folgende Haupttehmen.

Schwerpunkte des Service Packs:

  • Erweitertes Tracing
  • Wertneutrale Zubuchungen außerhalb des typischen Beschaffungsprozesses
  • Zusammenfassung mehrerer Planungsaufträge zu einer Fremdfertigungsbestellung

 

Erweitertes Tracing

Bei kritischen Fehlern innerhalb der ERP-Lösung erscheint ein Meldungsfenster, welches auf das Problem hinweist. Zusätzlich zu dem Hinweis besteht die Möglichkeit für dieses Problem weitere relevante Informationen in einer Datei abzulegen. Diese Informationen erlaubt das schnellere Auffinden und Lösen von Problemen für den Support.

Wertneutrale Zubuchungen außerhalb des typischen Beschaffungsprozesses

Manuelle Lagerzubuchungen und Rücknahmen innerhalb der ERP-Lösung können nun wertneutral (aktueller Durchschnittspreis) dem Lager zugebucht werden. Mit wertneutralen Lagerzubuchungen und Rücknahmen kann sichergestellt werden, dass aktuelle Lagerwerte und in der Folge durchschnittliche Einkaufs- und Einstandspreise durch versehentlich falsch angegebene oder historische EK-Preise verfälscht werden.

Dazu wird der EK-Preis der Position ignoriert und zur Ermittlung des Durchschnittspreises vor der Zubuchung der aktuelle Lagerwert durch die aktuelle Lagermenge dividiert.

 

Zusammenfassung mehrerer Planungsaufträge zu einer Fremdfertigungsbestellung

Bislang war es nur möglich bei einer Fremdfertigung eine Bestellung mit einer Position zu erstellen. Dies führte zu einem erheblichen Aufwand auf Seiten des Anwenders und des Lieferanten. Dieser Geschäftsprozess wurde verbessert, indem jetzt bei der Freigabe zur Fertigung mehrere Planungsaufträge eines Lieferanten in einem Fertigungsblock zusammengefasst werden.

 

Quelle: (C) Step Ahead AG

 

Haben Sie Fragen zum Update auf die diese neue Version?

Werfen Sie am Besten vorab einen Blick in die Releasenotes. Die Releasenotes können Sie hier downloaden. Falls Sie sich unsicher bei der Installation fühlen, unser Consulting unterstützt Sie gerne beim Versionswechsel. Stellen Sie uns einen Rückruf ein, wir melden uns bei Ihnen.

 

Abkündigung der Unterstützung des Microsoft SQL Server 2005

Die Step Ahead AG wird zur Version 2015.0 der Steps Business Solution die Unterstützung des Microsoft SQL Server 2005 für die ERP-Lösung einstellen. Zukünftig ist als Systemvoraussetzung der Microsoft SQL Server 2008 notwendig ist.

Bitte prüfen Sie, wenn Sie diesen Microsoft Server noch im Einsatz haben ob ein Update auf eine aktuelle Version der Datenbank möglich ist. Sollten hier Probleme auftauchen melden Sie diese bitte zeitnah bei uns. Wir erarbeiten mit Ihnen eine Lösung.

 

 

 

ERP-Tipp: Spalten fixieren in der Steps Business Solution

ERP-Tipp: Spalten fixieren in der Steps Business Solution

Tipps und Tricks von Dr. QITTi
Tipps und Tricks von Dr. QITTi

Heute möchten wir Ihnen einen ERP-Tipp für Tabellen in der ERP-Lösung Steps Business Solution geben. Hier im speziellen mit dem Thema Fixierung von Spalten.

Wie gehen wir vor, um Spalten in der ERP-Lösung zu fixieren?

Wechseln Sie in Ihrem ERP-Client der Steps Business Solution. Wir haben bereits die Oberfläche Kunde geöffnet. In dieser Oberfläche befindet sich die Tabelle Kontakte.

Was sind Kontakte zu einem Kunden?

Zu einem Kunden können beliebig viele Kontakte – also Mitarbeiter des Kunden – erfasst werden. Nun kann es vorkommen, dass bei diesem Kunden Mitarbeiter kündigen oder in Ihren wohlverdienten Ruhestand gehen. Um Kontakte nicht löschen zu müssen, gibt es ein Feld „inaktiv“ mit dem Ansprechpartner entsprechend markiert werden kann. Später können Sie im Kampagnenmanager für Ihr Mailing diese Kontakte herausfiltern und denen natürlich keine E-Mail schicken. Nun aber zurück zu unserem inaktiv-Status. Falls Sie dieses Feld noch nicht in der Tabelle haben, können Sie dieses noch einblenden. Wie? Nun dazu gibt es ein anderes Video – einfach mal in unserem Youtube-Kanal vorbei schauen.

Spalten fixieren in der Steps Business Solution
Spalten fixieren in der Steps Business Solution

Um nun eine Fixierung der Spalte festzulegen, klicken Sie die letzte Spalte mit der rechten Maustaste an, die Fix bleiben soll. Dort gibt es einen Eintrag „Spalten fixieren“. Das heißt auch, sie können mehrere Spalten am Anfang fixieren. Fixierungen in der Mitte der Tabelle sind nicht möglich. Wenn Sie die Fixierung lösen wollen, klicken sie nochmals auf eine Spalte und wählen den Eintrag nochmals. Um nur das inaktiv-Feld zu fixieren positionieren Sie die Spalte an den Anfang, klicken rechte Maustaste und fixieren. Wenn Sie sich nun in der Tabelle nach rechts bewegen, bleibt diese Spalte immer sichtbar. Cool oder? Die passende Anleitung gibt es auch als Video:

 

neues auf unserem Videoblog : Erste Schritte in der Steps Business Solution – Lookups

neues auf unserem Videoblog : Erste Schritte in der Steps Business Solution – Lookups

 

YouTube-Kanal Quality-IT-Team
YouTube-Kanal Quality-IT-Team

Wir begleiten Sie bei Ihren ersten Schritte in der Steps Business Solution begleiten. Mit unserem Videoblog auf Youtube veröffentlichen wir kostenlose Tutorials rund um die ERP-Lösung Steps Business Solution.

Erste Schritte in der Steps Business Solution

Heute möchten wir uns mit den Arbeitsbereich beschäftigen. Hier im speziellen mit dem Thema Lookup.

Lookups (F2) öffnen eine Datenauswahl. Eine Neueingabe oder Änderung der so dargestellten Daten ist nicht mehr möglich.

Möchten Sie in dem sich öffnenden Lookup Datenänderungen vornehmen, können Sie mit gedrückter Strg-Taste auf das F2-Feld klicken (alternativ über Tastatur Strg+F2). Hierdurch wird ein erweitertes Lookup geöffnet, das Ihnen eine Dateneingabe ermöglicht.

Eine weitere Bedienmöglichkeit ist über Umschalt+Strg+F2. Hiermit öffnet die Zieloberfläche des Lookups im Arbeitsbereich.

Wenn Sie z.B. in der Oberfläche „Kunde“ im Lookup-Feld „Währung“ Umschalt+Strg+F2 drücken, öffnet sich die Oberfläche „Währung“ eigenständig im Arbeitsbereich. Beachten Sie, dass die Oberfläche „Währung“ völlig unabhängig von der Oberfläche „Kunde“ ist, in der Sie die Tastenkombination ausgeführt haben, die Auswahl eines Datensatzes ist hier nicht möglich.
Bleiben Sie dem Blog verbunden, wenn Sie weitere Schritte mit uns in der Steps Business Solution gehen wollen.