Entwicklung einer Zalando-Schnittstelle

Entwicklung einer Zalando-Schnittstelle

Entwicklung einer Zalando-Schnittstelle zwischen Tradebyte und Steps Business Solution

Ein großer Internethändler mit diversen Kanälen (Webshop, Amazon, eBay, …) möchte zukünftig seine Produkte bei Zalando anbieten. Produkte können bei Zalando nur über die Middleware TB.ONE (ein Produkt der Tradebyte GmbH) eingestellt werden. Die Käufe werden über diese Plattform an den Händler zurückgeliefert. Der Kunde setzt als kaufmännische Lösung Steps Business Solution ein. Dort befinden sich alle Produktdaten. Die Auftragsabwicklung erfolgt ebenfalls dort. Die Daten müssen zwischen TB.ONE und Steps Business Solution regelmässig abgeglichen werden.

Das Projekt in der Faktentabelle:

EigenschaftWert
Zeitraum10/2014 – 06/2015
RollenEntwicklung
TechnologienMicrosoft C# / Steps Business Solution Active Server .net
BesonderheitenDie verfügbaren Produktdaten waren vor allem auf die bestehenden Kanäle ausgelegt. Zalando erwartet aber sehr genaue Produktinformationen. Diese mussten mit Abstimmung der Projektleitung aufbereitet werden.
Nächste SchritteDie Überlegung ist nun, auch andere Kanäle über Tradebyte anzubinden.

Review zum Projekt:

Die Digitale Transformation erfordert es immer neue Vertriebskanäle zu beliefern. Zalando ist einer der interessanten Modeplattformen im deutschen Markt, so dass dieses Projekt mit sehr viel Neugier verbunden war, wie hinter den Kulissen die digitalen Geschäftsprozesse ablaufen.  Falls Sie Fragen zu diesem Projekt haben, so kommen Sie gerne auf mich zu:

Zalando will weiter wachsen

Zalando will weiter wachsen

ZALANDOZalando will weiter #Expansion betreiben: http://www.cio.de/a/zalando-baut-kraeftig-stellen-auf,3095083?tap=8c7f35f6687d0f0501fdeb32fb6ac5ba&r=264620183828321&lid=401381&pm_ln=17

Nach dem Sprung in die (operativ) schwarzen Zahlen will der Online-Modehändler kräftig in neue Shop-Technologien und Eigenmarken investieren. Rund 2000 neue Beschäftigte plant das Berliner Unternehmen in diesem Jahr europaweit einzustellen, vor allem Sofwareentwickler, aber auch Mode-Designer. Ende 2014 beschäftigte Zalando rund 7600 Menschen.

Quelle: CIO

ZALANDO, vom Retailer zum Marktplatz

Das Unternehmen hat sich vom Retailer zu einem Marktplatz gewandelt. Heute werden wir auf dem e-channels-day von der Tradebyte Software GmbH​ näheres zum Partnerprogramm erfahren.

Malte Dous wird einen Überblick zur Zalando Strategie 2015 „From Retailer to Platform“ geben. Er stellt das Zalando Partnerprogramm im Rahmen dieser Plattformstrategie vor und gibt Einblicke zu dessen Funktionsweise, Success Stories sowie aktuellen Entwicklungen.

 eBusiness und ERP, ein Thema für das Quality-IT-Team

Warum uns das interessiert? Nun. Jedes Unternehmen das erfolgreich auf ZALANDO verkaufen möchte, benötigt ein leistungsstarkes ERP-System mit einer passenden Schnittstelle zu Zalando. Wir vom Quality-IT-Team haben bereits einen solchen Connector für einen Kunden entwickelt und finden das Thema spannend.