KUMAVISION übernimmt ERP-Bereich von GemiTeam

Inhaltsverzeichnis

Die KUMAVISION AG hat zum 1.1.2017 den Geschäftsbereich Dynamics NAV der Regensburger GemiTeam Gesellschaft für Software-Systeme mbH übernommen. Mit der Übernahme baut die KUMAVISION, die zu den führenden Anbietern von ERP- und CRM-Lösungen im deutschsprachigen Raum gehört, ihre regionale Präsenz in Bayern weiter aus. GemiTeam regelt mit dem Verkauf die Unternehmensnachfolge und bietet den Kunden und Mitarbeitern eine sichere Zukunftsperspektive.

KUMAVISION übernimmt ERP-Bereich von GemiTeam

KUMAVISION setzt mit der Übernahme von GemiTeam ihren kontinuierlichen Expansionskurs fort.

KUMAVISION-CEO Kay von Wilcken:

„Wir setzen auf eine ausgewogene Mischung von organischem Wachstum und gezielten Zukäufen. Mit GemiTeam stärken wir unser Engagement im Wirtschaftsraum Ostbayern.“

Der Microsoft-Partner GemiTeam verfügt über 20 Jahre Erfahrung mit der Entwicklung, Einführung und Betreuung von ERP-Software. Das Unternehmen ist in der Region Regensburg kundennah aufgestellt und betreut darüber hinaus auch überregional namhafte Unternehmen. Zum Portfolio von GemiTeam zählt weiterhin ein selbst entwickeltes Erweiterungsmodul zur Zeiterfassung mit Dynamics NAV, das die Übernahme auch unter dem aktuellen Trend zur Digitalisierung von Geschäftsprozessen attraktiv macht.

Kontinuität und Perspektiven

Günther Kain, Geschäftsführer von GemiTeam:

„Wir haben im Zuge der Nachfolgeregelung für unser Unternehmen nach einem Microsoft-Partner gesucht, der unseren Kunden nicht nur Kontinuität, sondern auch neue Perspektiven durch ein gleichermaßen innovatives wie auf den Mittelstand fokussiertes Portfolio bietet. In KUMAVISION haben wir diesen starken Partner gefunden.“

Kain sieht den ERP-Bereich von GemiTeam bei KUMAVISION bestens aufgehoben. Die Betreuung der Kunden ist sichergestellt, die bekannten Ansprechpartner bleiben erhalten. Gleichzeitig erhalten die Kunden von GemiTeam Zugriff auf das umfassende Portfolio der KUMAVISION in den Bereichen ERP, CRM, BI und Cloud.

weitere insights

Warum Low-Code-Projekte scheitern – und wie sie gelingen

38 Prozent der Unternehmen entscheiden sich heute für Low-Code-Plattformen, um schnell IT-Lösungen bereitstellen zu können. Citizen Developer sollen dabei IT-Fachkräfte ersetzen und ohne Programmierkenntnisse selbstständig Anwendungen entwickeln. Warum über die Hälfte dieser Low-Code-Projekte jedoch scheitern und was eine mögliche Alternative zum Citizen Development sein könnte, wissen die Experten von WEBCON. Warum Low-Code-Projekte scheitern – und wie […] …

weiterlesen >>

NTT: So kommen IT-Teams bei der Cloud-Migration nicht ins Schwitzen

Eines haben alle Cloud-Projekte gemeinsam: Ohne eine gute Planung und ein erfahrenes Projektmanagement-Team stehen Unternehmen auf verlorenem Posten. NTT Ltd., ein führendes IT-Infrastruktur- und Dienstleistungsunternehmen, zeigt, wie sich die Cloud-Migration so gestalten lässt, dass der Betrieb von Anfang an reibungslos läuft. NTT: So kommen IT-Teams bei der Cloud-Migration nicht ins Schwitzen Ein Unternehmen, das agil […] …

weiterlesen >>